Wärmedämmverbundsysteme

Die Wärmedämmverbundsysteme dienen dazu, die Dämmwerte bei Altbauten deutlich zu verbessern. Ebenso werden bei Altbau häufig vorhandene Wärmebrücken ausgemerzt. Dadurch ist bei Ein- oder Zweifamilienhäusern eine Heizkostenreduzierung von bis zu 60 % möglich.

Gebäude mit einem Wärmeschutz von vor ca. 30 Jahren verbrauchen bis zu drei mal so viel Heizenergie wie Häuser nach heutigem Standard. Die meisten Wärmeverluste entstehen dabei aufgrund der ungedämmten Außenwände.

Sowohl bei der Auswahl der Materialen als auch beim Putz gibt es hier eine Vielzahl von Möglichkeiten, über die wir sie gerne beraten.

Vorteile von Wärmedämmverbundsystemen:

  • erhebliche Heizkosteneinsparung
  • Rissüberbrückung
  • Wertsteigerung der Häuser
  • staatliche Förderung